Bild 8.jpg

 

Das Zehnerzugtreffen im Leitzachtal – ein einmaliges Erlebnis !

 

Die Erwartungen der Verantwortlichen waren hoch, wurden oft auch belächelt und letzten Endes um ein vielfaches übertroffen.

 

Noch nie in der Geschichte von dem kleinen Dorf Hundham in der Gemeinde Fischbachau im schönen Leitzachtal waren so viele Besucher gekommen. Von den Leonhardiumfahrten oder den Veranstaltungen der Pferdefreunde Leitzachtal war man schon an die 4000 Besucher gewöhnt, dass aber zu diesem 1. Internationalen Zehnerzugtreffen über 8000 Besucher sich auf den Weg nach Hundham machten, konnte man kaum glauben.

 

Dabei begann der Sonntag mit Schrecken, strömender Regen in der Früh ließ den Puls der Veranstalter deutlich höher schlagen. Aber wie angekündigt verzogen sich am Vormittag die Wolken, die Sonne kam und mit Ihr tausende Zuschauer.

 

Pünktlich um 10.30 h begann die Musikkapelle Fischbachau mit Ihrem Standkonzert und der Dorfplatz füllte sich immer mehr. Der BR Moderator Anderl Estner, selber Musikant bei den Fischbachauern, unterhielt die Zuschauer mit launigen Sprüchen und Gedichten. Im Vorfeld hatte er ja schon in seiner Volksmusiksendung auf Bayern 1 gemeinsam mit Hanna Bacher, Georg Bacher und Hans Obermaier über das Zehnerzugtreffen berichtet.

 

Gespannt blickten die Zuschauer immer auf die Schwarzenbergstraße, wann die Gespanne endlich kommen, die sich dort seit 12.oo h aufstellten. Kurz vor 13.oo h war es dann endlich soweit. Die drei Vorreiterinnen Barbara Obermaier, Kathi Bauer und Christina Priller führten den Zug an und tauchten in die Menschenmasse der Leitzachtalstraße ein. Hans Kirchberger, 2. Vorstand der Pferdefreunde Leitzachtal begrüßte die einzelnen Zehnerzüge und stellte Sie kurz vor. Voller Stolz und unter dem Beifall der Besucher gingen die 16 Zehnerzüge auf den Weg der umgekehrten Leonhardiumfahrt.

 

Vor der Präsentation auf der Festwiese begrüßte Schirmherr und 1. Bürgermeister der Gemeinde Fischbachau, Sepp Lechner, die Zuschauer und die Zehnerzüge. Sein Dank galt Georg Bacher als Initiator und den Pferdefreunden Leitzachtal als Veranstalter für diese wahre Meisterleistung einer Rosserer Veranstaltung in der Pferdehochburg, dem Leitzachtal.

 

Bevor nun die Zehnerzüge immer paarweise auf die Festwiese einfuhren und dort um die Leonhardikapelle Ihre Fahrkünste zeigten, übernahm Wolfgang Kühlechner die Ansage. In seiner unvergleichbaren Art, informierte er die Zuschauer über die Herkunft der Gespanne, die Anspannungsarten, die verschiedenen Rassen und über die Geschichte des Zehnerzugfahrens. Für diese großartige Leistung bedanken sich die Pferdefreunde Leitzachtal nochmals recht herzlich bei Ihrem langjährigem Freund, Wolfgang Kühlechner.

 

In einem einzigartigen Schaubild präsentierten sich alle Zehnerzüge in vorbildlicher Aufmachung und beeindruckender Fahrweise. Den einzelnen Fahrern und Ihren Beifahrern sei hier nochmal ein herzliches Vergelt’s Gott ausgesprochen.

 

Es waren dies :

 

Josef Baumgartner (Pony), Uwe Dassler (Haflinger), Martin Schwinghammer (Schwarzwälder Füchse), Peter Galler (Noriker), Thomas Kuhbandner (Mini Pony), Robert Mittelmeier (Shire Horse), Claus Luber (Haflinger), Andreas Maurus (Warmblut), Alfons Meßner (Haflinger), Franz Edfelder ( Kaltblut), Artur Nieberle (Classic Pony), Michael Egetemeyr (Noriker), Heini Isenmann (Kaltblut), Helmut Meidert (Kaltblut), Lorenz Gruber Jun. (Haflinger), Georg Bacher (Kaltblut).

 

Nachdem sich die Zehnerzüge zum Abschiedsgruß aufgestellt hatten bedankten sich Georg Bacher und Hans Obermaier bei Ihnen und überreichten Ihnen die Ehrengaben.

 

Für die schönen Erinnerungsfotos bedanken sich die Leitzachtaler bei Thomas und Uschi Stolz, und bei Jessi Gühring.

Zur großen Freude der Veranstalter gingen zum Abschluss noch die vier Zehnerzüge des eigenen Vereines auf die Ehrenrunde und stellten sich zum gemeinsamen Gruppenfoto mit den Ehrengästen, Schirmherr Sepp Lechner, dem 1. Vorsitzenden des Pferdezuchtverbandes Oberbayern Florian Schelle und dem 1. Vorstand der Pferdefreunde Leitzachtal Sepp Vogt, vor der Kapelle auf.

 

Die Pferdefreunde Leitzachtal e.V. bedanken sich bei allen Helfern des eigenen Vereines, den Feuerwehren der Gemeinde, der Landjugend, der Gemeinde Fischbachau und dem Landkreis Miesbach, dem Rettungsdienst Ambulanz Rosenheim, den Vertretern der Presse sowie bei allen Kuchenbäckerinnen.

 

Ein besonderer Dank geht aber an die großzügigen Sponsoren und die verständnisvollen Grundstücksbesitzer. Ohne diese Unterstützung wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Vergelt’s Gott natürlich auch unserm Schirmherrn und an unsern Herrgott „fia des scheene Wedda und dass nix passiert is “ !

 

Herzlichen Dank an die Feuerwehr Hundham und dem Alten Wirt für die hervorragende Zusammenarbeit bei der Bewirtung.

 

Was bleibt, ist die Erinnerung an ein unvergessliches 1. Internationales Zehnerzugtreffen in Hundham im Leitzachtal !

 

Hans Obermaier

 

(Aufmarsch der Giganten) der Bericht aus der Pferde Zucht und Sport

 

Einige Impressionen des Zehnerzugtreffen sind in unserer Galerie zu sehen. Alle Bilder findet Ihr unter www.ts-foto.de.